Exkursionen / Führungen
Dipl. Biologe Wolfgang Decrusch
Faszination Botanik
Impressum

Neuer Apothekergarten Ulm


Der "Neue Apothekergarten Ulm" befindet sich im Botanischen Garten Ulm.
Er ist am leichtesten über den Haupteingang zum Freigelände bei den Gewächshäusern zu erreichen. Mit öffentlichen Bussen kommt man bequem vom Stadtzentrum zum Universitätsgelände auf dem oberen Eselsberg. Bei der Anfahrt mit dem Auto folgt man der Beschilderung zur Universität und weiter zum botanischen Garten.

Der Neue Apothekergarten Ulm umfasst 200 verschiedene Heilpflanzen. Dadurch wird er bundesweit zum arten-reichsten Heilpflanzengarten und stellt ein besonderes Schmuckstück im Botanischen Garten Ulm dar. Die gelungene Kooperation zwischen Botanischem Garten Ulm und der Firma ratiopharm hatte dies vor mehrern Jahren möglich gemacht. Seine excellente Pflege und Vielfalt lohnen den öfteren Besuch während der Vegetationszeit von Mai bis September.

Führungen im Neuen Apothekergarten Ulm
Do. 07. Juni 2018
Wirksame Inhaltsstoffe der Heilpflanzen
Do. 28. Juni 2018
Heilpflanzen selbst sammeln - worauf es ankommt
Do. 26. Juli 2018
Giftpflanzen im Apothekergarten
Do. 23. August 2018
Heilpflanzen im Aberglauben
Do. 27. September 2018
Heilpflanzen in der Ernährung

Die Führungen finden jeweils von 17.30 bis etwa 19.30 statt, Treffpunkt ist im Apothekergarten. Die Führungen zu den genannten Terminen werden von der Firma ratiopharm gesponsert und sind für die Teilnehmer kostenlos. Keine Anmeldung!



Übersicht:

Neuer Apothekergarten Ulm

Exkursionen:
So. 22. April 2018:
Moose und Flechten - die unterschätzten Waldbewohner (Bernstadt - Alb-Donau-Kreis)
So. 01. Juli 2018:
Ökosystem Wald (Langenau - Alb-Donau-Kreis)

Führungen für Gruppen auf Anfrage:
info@faszination-botanik.de

Zurück zur Übersicht

Amerikanische Wiesenarnika - Arnica chamissonis

Exkursion:
Moose und Flechten - die unterschätzten Waldbewohner

Lonetal bei Bernstadt (Alb-Donau-Kreis)


Wälder werden zumeist als Ansammlung von Bäumen und Sträuchern wahrgenommen. Weniger auffällig sind die vielen unscheinbaren kleinen Gewächse. Moose bedecken in unterschiedlichem Grün Waldböden, Felsen und Baumstämme. Sie spielen eine bedeutende Rolle im Wasserhaushalt der Wälder. Flechten nutzen jede Möglichkeit um ans Licht zu kommen. Sie zeigen hohe Luftfeuchte und zumeist auch saubere Luft an. Auf dieser Exkursion werden die auffälligen Arten und ihre ökologische Relevanz vorgestellt. Zum detaillierten Betrachten der faszinierenden Mikrostrukturen werden Lupen bereit gestellt.

Moose und Flechten - die unterschätzten Waldbewohner

Lonetal bei Bernstadt (Alb-Donau-Kreis)

So. 22. April 2018
14.00 - 17.00 Uhr

Treffpunkt:

Parkplatz am Salzbühl, (Alb-Donau-Kreis - Bernstadt)

Veranstalter: vH Ulm in Zusammenarbeit mit dem BUND Langenau
Anmeldung über die vH Ulm

Zurück zur Übersicht
Roter Sonnenhut - Echinacea purpurea


Exkursion:

Ökosystem Wald (Langenau - Alb-Donau-Kreis)


Wälder sind vielfältige, komplexe Lebensgemeinschaften. Abhängig von klimatischen Verhältnissen und geologischem Untergrund entwickeln sich unterschiedliche Waldtypen. Wälder haben sich bei uns nach den Eiszeiten neu eingefunden, durch forstliche Maßnahmen sind diese jedoch meist verändert. Trotzdem tritt uns Wald als natürlichste aller Pflanzenformationen entgegen. Zusammen mit anderen Pflanzen, Pilzen und unterschiedlichen Tieren entstehen Ökosysteme, in dem jeder Organismus seine ihm eigene Rolle übernimmt. Wir werden unterschiedliche Waldtypen mit ihren kleinen und großen Bewohnern betrachten.

Ökosystem Wald (Langenau - Alb-Donau-Kreis)
Fr. 01. Juli 2018
09.00 - 12.00 Uhr

Treffpunkt : Parkplatz am Englenghai B19 Richtung Nerenstetten
Veranstalter: vH Ulm in Zusammenarbeit mit dem BUND Langenau
Anmeldung über die vH Ulm

www.vh-ulm.de

Zurück zur Übersicht
Dicranum viride - Grünes Gabelzahnmoos
Buchenwald im Winter