Faszination Botanik - Kurse
Dipl. Biologe Wolfgang Decrusch
Faszination Botanik
Impressum
Faszination Botanik - Kurse zum Pflanzenreich

Die Reihe "Faszination Botanik – Kurse zum Pflanzenreich" will Einblicke in interessante Teilgebiete der Botanik bieten. Dabei handelt es sich nicht um Bestimmungskurse oder Veranstaltungen zur Systematik, diese werden in gesonderten Kursreihen behandelt. Hier sind Themen zur Ökologie und Biologie der Pflanzen angesiedelt. Historische, literarische und künstlerische Bezüge sind ebenso Bestandteil wie Fotografie oder Bildbearbeitung.

Bisherige Kursthemen:

  • Goethe und die Metamorphose der Pflanze
  • Das Werk von Karl Blossfeldt - Kunstformen der Natur
  • Blütenbiologie - Bestäubung bei Pflanzen
  • Ausbreitungsbiologie der Pflanzen
  • Fruchtmorphologie
  • Fortpflanzungsbiologie der Moose
  • Biologie der Moose, Flechten und Pilze
  • Biologie der Gymnospermen
  • Botanik mit der digitalen Kamera
  • Neobiota - Gebietsfremde Pflanzen und Tiere

Veranstaltungsort

Botanischer Garten Ulm / Verwaltungsgebäude / Seminarraum

Uhrzeit

09.00 - 18.00 Uhr

Gebühr

40- € pro Kurstag

Anmeldung

Sa. 02. 09. 2017

Sa. 11. 11. 2017

Pflanzengallen
Sa. 02. 09. 2017, 9.00 - 18.00 Uhr

Beim aufmerksamen Betrachten von Pflanzen wird man immer wieder auf andersartig gestaltete oder auffällig farbige Gebilde stoßen. Dabei handelt es sich meist um Veränderungen, welche durch Pilze oder Insekten hervorgerufen werden. Gelegentlich sind auch Bakterien oder Viren ursächlich daran beteiligt. Diese oft sehr bizarren Gebilde werden Pflanzengallen genannt. Anhand der arttypischen Wucherung lässt sich dann auch der Verursacher identifizieren. Die meisten gallbildenden Arten finden sich bei den Insekten, ganze Insektengruppen haben sich darauf spezialisiert. So gibt es über 800 heimische Gallmücken-Arten, oder etwa 100 Gallwespen-Arten. Aus der Gruppe der Spinnentiere sind die Gallmilben mit 250 Arten vertreten.
Auf einer Exkursion werden wir gezielt nach Pflanzengallen suchen. Zusammen mit bereitgestelltem Material nehmen wir diese dann genauer unter die Lupe. Sehr empfehlenswert für den Kurs ist das Gallen-Bestimmungsbuch „Geheimnisvolle Pflanzengallen“ von Dr. Heiko Bellmann, erschienen 2012 im Quelle und Meyer-Verlag. Dieses Buch kann nicht gestellt werden. Den Teilnehmern wird empfohlen, sich dieses vorher anzuschaffen. Diesen Kurs möchte ich im Andenken an Dr. Bellmann halten, dem ich in Ehrfurcht und Dankbarkeit verbunden bleibe. Er verstarb am 07. März 2014.


zurück zur Übersicht

Andricus quercuscalicis
Dasineura rosaria
Diplolepis rosae
Pediaspis aceris
Pontania acutifolia daphnoides
Pontania acutifolia daphnoides

Biologie der Moose, Farne und Flechten
Sa. 11. 11. 2017, 9.00 - 18.00 Uhr

Im Mittelpunkt dieses Kurses stehen die Fortpflanzungs- und Vermehrungsmechanismen kryptogamischer Lebensformen (das sind Pflanzen bzw. Pilze, die keine Blüten hervorbringen). Keine der im Kurs behandelten Gruppe ist in der Lage, Samen zu bilden. Die Vermehrung erfolgt ausschließlich über Sporen. Diese können auf geschlechtlichem Weg durch Meiose (Reduktion des Chromosomensatzes), oder durch mitotische Zellteilung ungeschlechtlich entstehen. Somit wird im Kurs eine Übersicht der grundlegenden Zellteilungsmechanismen Mitose und Meiose gegeben. Dies ist für das Verständnis der Fortpflanzungsbiologie von grundlegender Bedeutung. Der Vergleich von Moosen und Farnen zeigt einen Ausschnitt der evolutiven Entwicklungsreihe (ausgehend von unterschiedlichen Algengruppen) hin zu den modernen Blütenpflanzen.
Die Flechten lassen sich in diesen Kontext nicht eingliedern, da es sich um Pilze, welche mit Algen in Symbiose leben, handelt. Ihr Fortpflanzungsverhalten gleicht also dem der Pilze. Sie bilden zwar in den meisten Fällen sexuelle Sporen, vermehren sich aber im Wesentlichen vegetativ.
Mit Lupen und Mikroskopen werden wir uns diese interessanten Vorgänge erschließen. Vorkenntnisse werden nicht vorausgesetzt.

zurück zur Übersicht

Dryopteris carthusiana
Cladonia pyxidata
Xanthoria elegans
Equisetum arvense
Philonotis fontana
Rhizomnium punctatum